Wenn Du einen Leihwagen in Portugal buchen willst, stellt sich schnell die Frage: Welche Versicherungen für Mietwagen in Portugal brauche ich? Dazu kommt: Viele Vermieter stehen in dem Ruf, ihren Kunden – also Dir – eine Extra-Versicherung andrehen zu wollen. Außerdem sind die angebotenen Versicherungen auch noch ziemlich unübersichtlich.

  1. Mietwagen-Versicherung in Portugal: das bedeuten die Abkürzungen
  2. Diese Versicherung brauchst Du auch nicht

In Portugal, wie in den meisten anderen Ländern, ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass jeder Halter eines Fahrzeuges eine Haftpflichtversicherung abschließt. Diese Versicherung deckt Schäden ab, die Du anderen Personen, Fahrzeugen oder Gegenständen zufügst, wenn Du in einen Unfall verwickelt bist.

Ein Auto vor den Felsen der Algarve (KI-Bild)

Wenn Du einen Mietwagen in Portugal mietest, ist die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung normalerweise im Mietpreis enthalten. Allerdings bietet sie in der Regel nur begrenzte Deckungssummen. Wenn Du einen Schaden am Mietfahrzeug verursachst oder Du in einen Unfall verwickelt bist, können die Kosten schnell hoch werden, insbesondere wenn Du für den Schaden haften musst. Daher kann es sinnvoll sein, zusätzliche Versicherungen für Mietwagen in Portugal, wie eine CDW- oder SCDW-Versicherung abzuschließen.

Mietwagen-Versicherung in Portugal: das bedeuten die Abkürzungen

Hier sind die gängigsten Versicherungen und ihre Abkürzungen:

  1. CDW (Collision Damage Waiver) – Diese Versicherung deckt Schäden am Mietfahrzeug ab, wenn es in einen Unfall verwickelt ist oder gestohlen wird. Die CDW-Versicherung reduziert Deine Haftung auf eine Selbstbeteiligung, die Du im Schadensfall zahlen musst.
  2. TP (Third Party) – Diese Versicherung ist in Portugal vorgeschrieben und deckt Schäden ab, die Du an anderen Fahrzeugen, Personen oder Gegenständen verursachst, wenn Du in einen Unfall verwickelt bist.
  3. TPV (Third Party Liability) – TPV ist eine erweiterte Haftpflichtversicherung, die höhere Deckungssummen als die standardmäßige TP-Versicherung bietet. Diese Versicherung deckt Schäden ab, die Du an anderen Fahrzeugen, Personen oder Gegenständen verursachst, wenn Du in einen Unfall verwickelt bist.
  4. SCDW (Super Collision Damage Waiver) – Diese Versicherung ist eine erweiterte CDW-Versicherung und reduziert Deine Selbstbeteiligung auf null oder einen sehr geringen Betrag. SCDW bietet in der Regel eine höhere Deckungssumme als die standardmäßige CDW-Versicherung. Da Du in der Regel eine Vereinbarung mit Deinem Veranstalter hast, dass dieser Dir die Selbstbeteiligung erstattet, ist diese Versicherung überflüssig.
  5. PAI (Personal Accident Insurance) – Diese Versicherung deckt die medizinischen Kosten und den Tod oder die Invalidität des Fahrers und der Passagiere im Falle eines Unfalls ab.

Achte darauf, dass Du vor der Anmietung eines Fahrzeugs die Bedingungen der Versicherung sorgfältig liest. Die meisten Mietwagenfirmen bieten verschiedene Versicherungspakete an. Wenn Du nur das gesetzlich vorgeschriebene TP benötigst, ist es in der Regel im Mietpreis enthalten. Wenn Du jedoch den Schutz erweitern möchtest, solltest Du eine CDW- oder SCDW-Versicherung in Betracht ziehen. Einschränkung: Eine SCDW-Versicherung benötigst Du nicht, wenn Du die Erstattung des Selbstbehalts vereinbart hast.

Diese Versicherung brauchst Du auch nicht

Obwohl PAI eine nützliche Versicherung sein kann, ist sie in der Regel nicht notwendig. Die medizinischen Kosten für die Insassen eines Unfallfahrzeugs sind durch die portugiesische Nationalversicherung abgedeckt.

Bei einem Unfall mit einem Mietwagen in Portugal musst Du unbedingt und in jedem Fall die Polizei verständigen. Die Polizisten sprechen heutzutage durchaus Englisch. Für Deine Versicherung benötigst Du ein Protokoll der Polizei.

In Bezug auf Mietwagen-Versicherungen gibt es in Portugal keine speziellen Regeln für Alkoholkonsum. Wenn Du jedoch unter Alkoholeinfluss fährst und in einen Unfall verwickelt bist, kann dies Auswirkungen auf Deine Versicherung haben. In der Regel können Versicherungsunternehmen bei alkoholbedingten Unfällen die Leistungen einschränken oder verweigern.

Insgesamt ist es wichtig, dass Du Dich über die verschiedenen Versicherungsoptionen informierst, um sicherzustellen, dass Du ausreichend versichert bist und keine unerwarteten Kosten bei einem Unfall entstehen.

Interessante Beiträge zum Thema aus dem PortugalForum: